Alle Beiträge von mk

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

heute Mittag erreichte uns die Nachricht des Kultusministeriums, dass die Covid-19-bezogene landesweite 7-Tages-Inzidenz erreicht ist. Damit greifen ab Montag, den 19. Oktober 2020 die in den letzten Tagen angekündigten weitergehenden Maßnahmen der Corona-Verordnung Schule. Das sind die wesentlichen Änderungen:

  • Alle Unterrichtsräume sind mindestens alle 20 Minuten mit weitgeöffneten Fenstern (Stoßlüften) für ca. 3 bis 5 Minuten und darüber hinaus möglichst über die gesamte Pausendauer zu lüften.
  • Es besteht ein Zutritts- und Teilnahmeverbot für Schüler*innen, Lehrkräfte und sonstige Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person stehen oder in den letzten 14 Tagen standen.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt jetzt auch in den Unterrichtsräumen.
  • Die Pflicht gilt auf dem gesamten Schulgelände, also auch auf dem Pausenhof im Freien.
  • Für die Daue der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist das Rauchen auf dem Schulgelände verboten, da es sich beim Rauchen nicht um eine Nahrungsaufnahme handelt.
  • Ein Gesichtsvisier (Schutzschild aus dünnem und transparentem Kunststoff) entspricht nicht einer Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne der Corona-Verordnung, da diesem die Filterwirkung der Ausatemluft fehlt, wie sie bei textilem Gewebe gegeben ist.
  • Die Nutzung der Schule für nichtschulische Zwecke ist untersagt.
  • Die Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen ist untersagt.

Die genannten Maßnahmen sind bis zu einer erneuten Nachricht des Kultusministeriums, dass die oben genannte Inzidenz-Schwelle wieder unterschritten wurde, aufrechtzuerhalten. Bitte helfen Sie mit, die geforderten Maßnahmen zuverlässig umzusetzen und einen möglichst sorgen- und konfliktfreien Schulalltag zu gewährleisten.

Mit bestem Dank und freundlichem Gruß
Peter Greiner
Schulleiter

AV3 beim Waldbaden

„Das viele Grün ist sehr angenehm.“

In Anlehnung an die japanische Idee „Shinrin-Yoku“ badeten die Schülerinnen und Schüler der Klasse AV3 gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lambert und der AVdual-Begleitung Frau Nagel im Wald am Sonnenbüchel.

Bei einem Spaziergang im Rahmen der GTF (Ganztagesförderung) tauchten sie in die Atmosphäre des Waldes ein und erlebten die Natur bei sonnigem Herbstwetter. So integrierten sie das Waldbaden in ihren schulischen Alltag. Die abwechslungsreiche landschaftlichen Eindrücke auf das Schussental und die körperliche Betätigung regten zu den unterschiedlichsten Gesprächsthemen an während Bio-Äpfel verspeist wurden: „Wie können wir die Natur schützen und bewahren?“ Die Schülerinnen und Schüler konnten erleben, wie gut der Wald dem Menschen tun kann und lernten gleichzeitig die nähere Umgebung ihres neuen Lernortes kennen.

UNESCO-Projektschule

Podiumsdiskussion zur Europäischen Union


An der Edith-Stein-Schule, die sich als UNESCO-Schule besonders für den Frieden einsetzen möchte, fand wenige Wochen nach dem Brexit eine Podiumsdiskussion zur Europäischen Union statt. Frau Claudia Haydt (die Linke), Herr Andreas Middelberg (Kreissparkasse Ravensburg), Herr Bertram Nold (deutsch-polnischer Freundeskreis Weingarten) und der FDP Bundestagsabgeordnete Herr Benjamin Strasser waren sich einig, dass die EU auch in Zukunft eine wichtige und sinnvolle Gemeinschaft darstellt. UNESCO-Projektschule weiterlesen

Juniorfirma spendet Behelfs-Mund-Nasen-Schutzmasken

Elf Schülerinnen und ein Schüler der Juniorfirma des zweijährigen Berufskollegs haben während der Corona-Schulschließung die Initiative ergriffen und schneiderten mit Begeisterung circa 200 Behelfsmasken. Begleitet wurde dieses Projekt von den Lehrerinnen Ingrid Linz und Angelika Vochezer. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich, in dieser Zeit etwas Gutes tun zu können, so begründeten sie ihr Engagement. Stellvertretend für die Klasse überreichte Laura Eberle die Masken an Herrn Schön vom Seniorenzentrum Alpenland in Ravensburg. Catarina Araujo und Özgur Sönmez übergaben stolz ihre Masken an Frau Ewald vom Seniorenzentrum Haus am Mehlsack in Ravensburg. Eine weitere Maskenspende organisierte Jule-Britt Löffelholz an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Die Beschenkten nahmen die individuell gestalteten Masken dankbar entgegen.

Schulschließung

Technische Lehrerinnen fertigen Behelfsmasken

Die Schule bereitet sich bereits organisatorisch auf die Zeit nach der Schulschließung vor. Die Durchführung der anstehenden Prüfungen und die Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienebestimmungen werden für alle eine große Herausforderung werden. Damit sich unsere Schüler*innen unter diesen Einschränkungen ganz auf ihre Prüfungen konzentrieren können, sitzen unsere Technischen Lehrerinnen Schulschließung weiterlesen

Regionalwettbewerb Jugend forscht 2020

Zwei mal zwei GG2-Schülerinnen der Edith-Stein-Schule nehmen am Regionalwettbewerb Jugend forscht in Ulm teil

Mit viel Schwung und noch mehr Sport am Start: Die Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf und der Projektbetreuer Ronald Wolff freuen sich über die Teilnahme und den Erfolg unserer GG2-Schülerinnen, die vergangene Woche beim Jugend forscht-Wettbewerb in Ulm teilgenommen haben. Herzliche Gratulation zum 3. Platz im Fachbereich Biologie, den Ulrika Dilger und Franziska Kunze des Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums beim Regionalwettbewerb in Ulm erreichten. Regionalwettbewerb Jugend forscht 2020 weiterlesen

Musikworkshop der Klassen VABR und VABO

Musik für Demokratie

Unter dem Motto „Musik für Demokratie“ nahmen Schülerinnen und Schüler aus den Klassen VABO und VABR an einem Musik-Workshop teil. Die Gruppe erstellte zu Beginn ein Klangmemory aus nachhaltigen Materialien. Bei weiteren Terminen führte die Musikpädagogin Antje Leydel-Lehmann die Jugendlichen behutsam an das Thema Musik heran. Dabei wurde die Musik eine Brücke der Verständigung. Zum Abschluss präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihr Klangmemory in einer Klasse der Kinderpflege und spielten gemeinsam. Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

UNESCO-Projektschule

Juniorfirma spendet für die tägliche Ernährung von Kindern in Namibia zur Unesco-Projektpartnerorganisation steps for children

Die Klasse 2BKH2 unterstützt mit einer Spende von 400 Euro das UNESCO-Partner-Projekt steps for children. Die Spende wird zur täglichen Ernährung der Kinder in Okakarara beitragen, die in diesem Projektstandort täglich ein warmes Mittagessen erhalten. In Namibia lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze, ein Großteil ist unterernährt. Nach der längsten Dürreperiode 2019 hat sich UNESCO-Projektschule weiterlesen

Regionalwettbewerb Jugend forscht 2020

Zwei Jungforscherinnen-Teams der Edith-Stein-Schule nehmen am Regionalwettbewerb Jugend forscht in Friedrichshafen teil

Die Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf und die Projektbetreuerin Brigitte Schürmann freuen sich über den Erfolg der beiden Jungfoscherinnen-Teams, die vergangene Woche beim Jugend forscht-Wettbewerb in Friedrichshafen teilgenommen haben. Zum Bericht