Archiv der Kategorie: Standort Aulendorf

2 Klassen + 28 Bäume = 1 Stunde Arbeit

Von der Sonne verwöhnt pflanzten die beiden Aulendorfer Eingangsklassen im Oktober 28 neue Streuobsthochstämme in Oberwaldhausen. Mit dabei war z. B. die Apfelsorte „Jakob Fischer“. Und weil die Pflanzung sehr gut vorbereitet war und die fast 50 Schülerinnen und Schüler fleißig Hand anlegten, konnten wir nach einer Stunde auch schon das Vesper zur Belohnung genießen. Mit dieser 71. Pflanzung hat das Kinderregenwald-Team nun insgesamt 1936 Bäume in und um das Schussental gepflanzt.

Día de los Muertos

Die Schüler des GG1 haben eine Ausstellung mit schönen, informativen Plakaten in Aulendorf zum mexikanischen „Día de los Muertos“ gestaltet. Auch ein selbst gestalteter Altar zu Ehren Edith Steins mit den berühmten Totenköpfen aus Zucker war Teil der Ausstellung. Das mexikanische Fest zu Ehren der Toten ist bunt und fröhlich – ganz im Gegensatz zum hiesigen Allerheiligen.

Prag: Besuch in der goldenen Stadt

Mit Zug und Bus reiste die Jahrgangsstufe 2 aus Aulendorf Mitte Oktober nach Prag. Und herbstlich golden präsentierte sich die Stadt auch während der ersten Tage unseres Aufenthalts. Vor allem kulturelle Punkte standen auf unserem Programm: eine Altstadtführung, der Besuch des Burggeländes mit einem kurzen Blick in den Wenzelsdom, die beeindruckenden Bibliothekssäle des Strahov-Klosters, eine Moldau-Schiffahrt im Nebel, die Führung durch das Kafka-Museum und zum Abschluss Prag: Besuch in der goldenen Stadt weiterlesen

Psychotherapie in der Praxis sehen

Die Jahrgangsstufe 1 des SG Aulendorf besucht das ZfP in Bad Schussenried

Es ist schon fast Tradition, dass gegen Schuljahresende die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 1 des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums (Standort Aulendorf) das Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg (ZfP) besuchen, um sich vor Ort zu informieren, wie die Psychotherapie in der Praxis umgesetzt wird. Bereits im dritten Jahr Psychotherapie in der Praxis sehen weiterlesen

Filmprojekt der Klasse SG 2/2

Als Abschlussprojekt für den Deutschunterricht bei Frau Dauber haben wir uns für das Drehen von drei Kurzfilmen entschieden. Um uns noch besser auf die anstehende Prüfung vorzubereiten, wählten wir die drei Prüfungslektüren ‚Agnes‘ von Peter Stamm, ‚Homo faber‘ von Max Frisch und ‚Dantons Tod‘ von Georg Büchner als Grundlage und erweckten die Protagonisten zum Leben.

 

Mehr Kurzfilme und Beschreibungen

Gummistiefel statt Klassenzimmer

70 Mal sind wir in den vergangenen 26 Jahren unterwegs gewesen und haben mittlerweile über 1.900 neue Bäume in und um das Schussental gesetzt. Zuletzt am 30. März 2017 in Wilhelmsdorf-Höhreute, wo die beiden SG-Eingangsklassen aus Aulendorf bei strahlendem Sonnenschein 20 neue Streuobst-Hochstämme einpflanzten. In diesen Bäumen finden bis zu 1000 verschiedene Tierarten ihren Lebensraum. Fachlich angeleitet wurden wir, wie immer, durch den BUND Ravensburg, finanziert werden die Obstbäume durch den Umwelt- und Naturschutzfonds der Kreissparkasse Ravensburg.

Jetzt spielen wir einmal nicht selbst…

sondern schau’n, wie es die Profis machen, war die Devise am letzten Wochenende, als der Theaterkurs Aulendorf die Aufführung des Ulmer Stadttheaters König Lear von Shakespeare besuchte. Die moderne sprachliche Gestaltung eines Generationenkonflikts mit schwäbischen Einschlüssen gefiel den Schülerinnen und einem Schüler sehr gut.

Erstmaliger Schüleraustausch mit Polen

Verändert nach Alexrk2 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Ein Schüleraustausch ist ein einmaliges Erlebnis: er ermöglicht das Eintauchen in andere Kulturen, interessante Einblicke in das Leben junger Menschen und fördert den offenen und toleranten Umgang miteinander. An erster Stelle steht jedoch das gegenseitige Kennenlernen und das „Voneinander lernen“. Unter diesem Vorsatz wird auch in diesem Jahr erneut ein Schüleraustausch an der Edith-Stein-Schule stattfinden.

Bisher fand der Schüleraustausch mit der weißrussischen Partnerschule „Mittelschule Nr. 1“ in Brest statt. Nun wird in diesem Jahr unter dem Motto „Trinationale Begegnung“ das Angebot um ein weiteres Land erweitert: Polen. Das Organisationsteam ist sich einig: „Nicht nur russischlernenden Schülerinnen und Schülern soll die Möglichkeit gegeben werden, interkulturelle Erfahrungen zu machen, sondern allen Schülerinnen und Schülern der Edith-Stein-Schule.“ Das Projekt wird vom deutsch-polnischen Jugendwerk unterstützt. Erstmaliger Schüleraustausch mit Polen weiterlesen

Ein Fisch, der lernt, etwas abzugeben…

Puppentheater in der Villa Wirbelwind

Ein Fisch, der lernt, etwas abzugeben…Drei Schülerinnen des Theaterkurses des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums am Standort in Aulendorf haben ein Puppenspiel zum gleichnamigen Kinderbuch entwickelt. Die Kindergarten- und Krippenkinder der Villa Wirbelwind waren sehr gespannt auf die Aufführung mit den bunten Stabpuppen. Während Ein Fisch, der lernt, etwas abzugeben… weiterlesen

„Verantwortung – Wertschätzung – Förderung“

„Verantwortung - Wertschätzung - Förderung“Das Leitbild des ZFP Bad Schussenried konnten auch in diesem Schuljahr die beiden Jahrgangsstufen 1 des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums des Standorts Aulendorf, am 18. Juli 2016 direkt vor Ort erfahren. Einen ersten Eindruck bezüglich der einzelnen Bereiche und der Arbeit im „Verantwortung – Wertschätzung – Förderung“ weiterlesen

Abschlussfahrt 2016 der SMV nach Prag

Das erste Mal führte die Abschlussfahrt der SMV mit den Absolventinnen und Absolventen der Berufsschule zu einem neuen Ziel, die tschechische Hauptstadt Prag. Am 1. Juni 2016, direkt nach der letzten schriftlichen Prüfung, ging es für 52 Schülerinnen und vier Lehrkräften mit einem großen Doppeldeckerbus los. Bereits am nächsten Tag wurden durch eine Führung in der Altstadt und dem Besuch des Schwarzen Theaters am Abend, viele neue Eindrücke Abschlussfahrt 2016 der SMV nach Prag weiterlesen

20 Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte verabschiedet

20 Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte verabschiedetAm Montag, den 18. Juli 2016 wurden 20 Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte am Standort in Aulendorf in das Berufsleben verabschiedet. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Zeugnisse überreicht. Nach dreijähriger dualer Ausbildung in Apotheken und in der Berufsschule haben alle Absolventinnen sowohl die Berufsschulabschlussprüfung als auch die Prüfung vor der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg mit Erfolg bestanden. Wir gratulieren ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung und wünschen für die weitere Zukunft alles Gute.