Duales Berufskolleg Fachrichtung Soziales

Ausbildungsziel

  • Das Duale Berufskolleg Fachrichtung Soziales vermittelt durch seinen hohen Praktikumsanteil (900 Stunden pro Schuljahr) Berufsorientierung in sozialen Berufsfeldern.
  • Bei entsprechendem Notendurchschnitt (Durchschnitt 3,0 in den Fächern D, E, M und Biologie; keines dieser Fächer schlechter als 4,0) wird die Zugangsberechtigung für das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife erreicht.
  • Die Berufsschulpflicht wird erfüllt.

Ausgestaltung

Stundentafel (Zum Vergrößern bitte klicken)
Stundentafel (Zum Vergrößern bitte klicken)
  • Der schulische Teil des einjährigen dualen Berufskollegs umfasst 13 Wochenstunden und beinhaltet Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern (8 Stunden) und in berufsbezogenen Schwerpunktfächern (5 Stunden).
  • Der Praktikumsanteil beträgt durchschnittlich 3,5 Tage in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen, Krankenhäusern, Tageseinrichtungen für alte und demente Personen, Behinderteneinrichtungen, Tageseinrichtungen für Kinder und Einrichtungen mit Jugendberufshilfe oder Schulsozialarbeit und bei Kommunen im Bereich der Organisation und Tätigkeit von Ehrenamtlichen usw.
  • Das Berufskolleg wird in der Fachrichtung Soziales angeboten und ist auf die hauswirtschaftliche, landwirtschaftliche und sozialpädagogische Richtung des Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife abgestimmt.

Prüfung

Zentrale Klassenarbeiten in den Fächern

  • Englisch
  • Mathematik

Aufnahmebedingungen

  • Mittlere Reife oder Fachschulreife
  • Gymnasium
    Versetzungszeugnis nach Klasse 10 (G 8)
    Versetzungszeugnis nach Klasse 11 (G 9)

und

  • Praktikumsvertrag Der Vertrag über die 900 Stunden Praktikumszeit ist der Schule bis spätestens zum Schuljahresbeginn vorzulegen. Darin sind Urlaubstage, Vergütung, Arbeitszeit etc. entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen zwischen der Ein richtung und dem Praktikanten/der Praktikantin festzulegen.

Anmeldeverfahren

Es müssen folgende Anmeldeunterlagen eingereicht werden:

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses

Anmeldeschluss ist jeweils der 1. März für das folgende Schuljahr. Verspätet eingereichte Anmeldungen können nur dann berücksichtigt werden, wenn nach dem regulären Verfahren noch Plätze zur Verfügung stehen.