Aktuelle Informationen

Wiederaufnahme des Unterrichts
Informationen zu den (Abschluss-)Prüfungen
Informationen zur Schulschließung


Wiederaufnahme des Unterrichts

AKTUALISIERUNG 22.06.2020 Anpassung Unterrichtszeiten MFA und ZFA Download (Die Anpassung betrifft ausschließlich die Berufsschule für medizinische- und zahnmedizinische Fachangestellte)

AKTUALISIERUNG 29.05.2020 Wiederaufnahme Schule (CoronaVO Schule vom 27. Mai)

Stand 19.05.2020 Mit dem Schreiben unserer Ministerin vom 18.05. zur Organisation des Unterrichts nach den Pfingstferien haben wir die Vorgaben für die Unterrichtsorganisation erhalten. Die wesentlichen Inhalte in aller Kürze zusammengefasst:

  • Nach der Pfingstpause müssen wir alle Schüler*innen, die bis dahin noch nicht in die Schule gekommen sind, wieder in einen regelmäßigen Präsenzunterricht holen.
  • Der Ministerin ist dabei wichtig, dass in einer Mischung von Präsenzunterricht und angeleiteten Selbstlernphasen alle wesentlichen, für die Erreichung des Bildungsziels des jeweiligen Bildungsgangs erforderlichen Inhalte und Kompetenzen bestmöglich vermittelt und gelernt werden.
  • Dabei haben die Schulen ausdrücklich Freiräume für schulindividuelle Lösungen.
  • Das Ziel ist, allen Schüler*innen ein Maximum an Präsenzunterricht anzubieten. Dies soll in regelmäßigen Rhythmen, beispielsweise rollierend im wochenweisen Wechsel, erfolgen.
  • Für Schüler*innen aus Bildungsgängen mit hohen sozialen und beruflichen Integrationsanforderungen ist eine hohe Kontinuität des Schulbesuchs zentral für den Bildungserfolg.
  • Die diesjährigen Vor-Abschlussklassen sollten bis zur Sommerpause ein bestmögliches Präsenzangebot erhalten. Wenn möglich, sollten zusätzlich freiwillige individuelle Förder- und Unterstützungsangebote organisiert werden.
  • Bei Schüler*innen mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten bzw. sie selbst über die Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Alle Lehrkräfte werden entweder im Präsenz- und/oder im Fernlernunterricht eingesetzt.
  • Lehrkräfte der Risikogruppe A können freiwillig an der Schule präsent sein, um organisatorische Aufgaben wahrzunehmen oder an mündlichen Prüfungen mitzuwirken.
  • Teilabgeordnete Lehrkräfte erteilen Präsenzunterricht in der Regel nur an einer Schule.
  • In den Prüfungsklassen sind bis zum Schuljahresende schriftliche Arbeiten allenfalls insoweit vorzusehen, wie sie pädagogisch noch sinnvoll sind.
  • Wenn die derzeit erfolgenden Rücknahmen von Beschränkungen einen kontrollierbaren Verlauf der Pandemie erlauben, kann die nach den Pfingstferien entstehende Unterrichtsorganisation der Ausgangspunkt für die nach der Sommerpause erforderlichen Planungen sein.

Das Schulleitungsteam wird sich nun unter der Beteiligung des Personalrats in den nächsten Tagen (neben der Organisation der Abschlussprüfungen) an die Arbeit machen, diese Rahmenbedingungen der Ministerin für unsere Schule individuell umzusetzen, und Sie baldmöglichst über die weiteren Maßnahmen informieren.

Schreiben von Kultusministerin Eisenmann an die beruflichen Schulen vom 18.05.2020


Verschiebung von (Abschluss-)Prüfungen


AKTUALISIERUNG 07.05.2020 Prüfungszeiträume für die Berufsschule

AKTUALISIERUNG 30.03.2020 Das Kultusministerium (KM) hat am 27.03.2020 die ersten Termine für einzelne Prüfungen nach der Schulschließung veröffentlicht. Beschlossen wurden u. a.:

  • Neue Prüfungs- und zusätzliche Nachtermine
  • Vereinfachungen bei den Prüfungs- und Korrekturverfahren
  • Vereinfachungen bei der Anzahl der schriftlichen Arbeiten und den gleichwertigen Feststellungen von Leistungen.

Einzelheiten finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums.

In den nächsten Tagen werden die Schüler*innen der Edith-Stein-Schule (Vollzeitklassen und Berufsschule) von den zuständigen Abteilungsleiter*innen weitere schulartspezifische Informationen erhalten. Wir werden als Schule alle möglichen Anstrengungen unternehmen, dass alle unsere Schüler*innen trotz dieser angespannten Rahmenbedingungen den angestrebten Abschluss erlangen.

AKTUALISIERUNG 23.03.2020 Für alle Schularten (Berufsschule und Vollzeitklassen) an der Edith-Stein-Schule gilt, dass der Beginn aller zentralen Prüfungen auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 verlegt wird. Die Bewerbungsfristen für zulassungsbeschränkte Studiengänge und den Zugang zur beruflichen Ausbildung werden an den neuen Zeitplan angepasst. Sobald uns die neuen Termine vorliegen, werden wir darüber informieren.

Damit unseren Schüler*innen keine Nachteile durch die Schulschließung erleiden, haben alle unsere Lehrkräfte zahlreiche digitale Lernangebote eingestellt, z. B. auf unserer Homepage über Moodle. Alle Schüler*innen sind dringend aufgefordert, den Lerntipps ihrer Lehrkräfte zu folgen und die verbindlichen Lernangebote und Hausaufgaben wahrzunehmen. Bitte nutzen Sie unbedingt die unterrichtsfreie Zeit für die nötigen Vorbereitungen auf nach den Osterferien anstehende Klassenarbeiten und Prüfungen.

Stand 19.03.2020 In der Tagespresse wird die Verschiebung von (Abschluss-)Prüfungen angekündigt. Sobald uns dazu verbindliche Vorgaben vorliegen, werden wir unsere Schüler*innen umgehend informieren. Die bisher geänderten Prüfungstermine für das Abitur 2020 wurden den betroffenen Schüler*innen gestern bereits von der zuständigen Abteilungsleiterin mitgeteilt.

Die IHK hat uns heute mitgeteilt, dass die IHK-Prüfungen in Aus- und Weiterbildung vom 16. März bis 24. April 2020 abgesagt wurden. Ausbildungsberufe der Edith-Stein-Schule sind davon bisher nicht betroffen.


Schulschließung bis 19.04.2020

AKTUALISIERUNG 28.04.2020 Schreiben der Kultursministerin Dr. Susanne Eisenmann an die Eltern vom 28.04.2020.

AKTUALISIERUNG 24.04.2020 Download Unterrichtsorganisation an der Edith-Stein-Schule ab dem 4. Mai.

AKTUALISIERUNG 16.04.2020 Die Landesregierung hat gestern nach der Videokonferenz mit der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsident*innen der Länder beschlossen, den Schulbetrieb erst ab dem 4. Mai schrittweise wieder aufzunehmen. Damit bleibt unsere Schule auch ab Montag, den 20. April zunächst weiter geschlossen. Sobald uns weitere Einzelheiten vorliegen, werden wir Sie darüber informieren. Das Schulleitungsteam und das Sekretariat stehen Ihnen wie bisher zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch und per eMail zur Verfügung. Unsere Lehrkräfte betreuen auch weiterhin auf den bisher genutzten Wegen ihre Schüler*innen und bereiten diese auf die Wiederaufnahme des Unterrichts und anstehende Prüfungen vor.

AKTUALISIERUNG 06.04.2020 In einem Videobeitrag wünscht die Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann frohe und gesunde Osterferien.

Download Schreiben der Ministerin

AKTUALISIERUNG 18.03.2020 Die Schulgebäude der Edith-Stein-Schule in Ravensburg und Aulendorf bleiben ab sofort, angelehnt an die Maßnahmen des Landkreises, für den Besucherverkehr geschlossen. Für Anliegen in dringenden Fällen sind wir für Besucher telefonisch über die Sekretariate weiterhin erreichbar.

Stand 16.03.2020 Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 16. März eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 erlassen. Daher hat die Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf am Montag, den 16. März den Vormittag dazu genutzt, alle Lehrkräfte und Schüler*innen über die Schulschließung ab Dienstag, den 17. März bis einschließlich Sonntag, den 19. April zu informieren und, soweit dies möglich war, mit Aufgaben und Lernmaterialien zu versorgen. Dieser Ablauf diente dazu, einen möglichst geordneten Übergang in die unterrichtsfreie Zeit sicherzustellen und zu gewährleisten, dass durch die Schulschließung den Schüler*innen der Abschluss- und Prüfungsklassen keine Nachteile entstehen. Nach heutigem Stand finden alle ab dem 21. April terminierten Prüfungen statt. Bitte beachten Sie aktuellere Informationen.

Neben dem Unterrichtsbetrieb und der Durchführung außerunterrichtlicher und anderer schulischer Veranstaltungen ist auch die Nutzung der schulischen Gebäude und angrenzender Sportstätten für nichtschulische Zwecke, wie z. B. Nachhilfe- und Laborkurse, Sportangebote usw., ab sofort untersagt. Ebenso finden in der Zeit der Schulschließung keine Schüler- bzw. Betriebspraktika statt. Über die Bereitstellung von Zeitfenstern für Lernaufgaben von Berufsschüler*innen entscheidet der jeweilige Ausbildungsbetrieb.

Unsere Schüler*innen sind aufgefordert, in der Zeit der Schulschließung nicht beruflich bedingte Außenkontakte zu minimieren und die bereitgestellten Aufgaben und Lernmaterialien zu bearbeiten. Ansprechpartner für Lernfragen sind die entsprechenden Klassen- und Fachlehrer*innen.

Die Lehrkräfte der Edith-Stein-Schule unterstützen ihre Schüler*innen, insbesondere in den Abschluss- und Prüfungsklassen, auch während der unterrichtsfreien Zeit durch die Verteilung von Unterrichtsmaterialien und die Beantwortung von Lernfragen. Der Kontakt findet in der Regel über E-Mail oder bereits eingeführte Kommunikationswege statt. Darüber hinaus füllen die Lehrkräfte der Edith-Stein-Schule in den nächsten Tagen ihre digitalen Lernumgebungen, wie z. B. virtuelle Klassenzimmer über Moodle und Xschool, mit weiteren Lernangeboten.

Die Edith-Stein-Schule aktualisiert laufend ihre Informationen für Schüler*innen, Eltern, Lehrkräfte und Ausbildungsbetriebe auf ihrer Homepage und ggf. per E-Mail. Das Schulleitungsteam ist zu den üblichen Unterrichtszeiten im Dienst und steht für Fragen gerne zur Verfügung. Die Sekretariate beider Standorte sind zu den Kernzeiten wie gewohnt erreichbar.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und für Ihren Beitrag zur Verlangsamung der Virusausbreitung. Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise und Informationen des Kultusministeriums zum Coronavirus unter www.km-bw.de.