AVdual

Internationales Elterncafé im AVdual

Bei rund 350 verschiedenen dualen Ausbildungsberufen in Deutschland ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Besonders für Jugendliche mit Migrationshintergrund und ihre Eltern, die noch nicht lange in Deutschland leben. Deshalb wurde am 6. Oktober 2022 das 1. Internationale Elterncafé in der Edith-Stein-Schule veranstaltet. Geladen waren von der AVdual-Begleiterin und Brückenlehrerin Silke Nagel, der Jugendberufshelferin Monika Mayer und Andrea Theobold vom Regionalen Übergangsmanagement (RÜM) an diesem Abend Arabisch sprechende Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern.

In einer gemütlichen, entspannten Runde fand dabei ein ungezwungener Austausch zum Thema „Ausbildung in Deutschland“ statt. Hierzu berichteten ehemalige Schüler über ihren Weg in die Ausbildung und informierten über die Vorteile einer Berufsausbildung in Deutschland. Senior-Ausbildungsbotschafter präsentierten die Karrierechancen im Handwerk, in diesem Fall als Friseur und Stuckateurmeister. Und Herr Weigel von der Handwerkskammer Ulm informierte allgemein über die Strukturen der Ausbildung im Handwerk. Trotz der verschiedenen Ausgangssituationen waren sich alle Referenten darin einig, dass Praktika der wichtigste Schritt in eine berufliche Ausbildung sind. Da die ehemaligen Schüler auch Arabisch sprachen bzw. übersetzen konnten, gelang es, die Eltern niederschwellig zu erreichen. Aus diesem Grund soll das Elterncafé auch im kommenden Schuljahr wieder durchgeführt werden.

|