Schlagwort-Archive: Laufteam

Engagement auf die sportliche Art

Zwei Teams der Edith-Stein-Schule haben durch ihre Teilnahme bei „Ravensburg läuft“ zum sozialen und ökologischen Engagement der Schule beigetragen. Drei Schülerinnen Eva, Fabienne und Lea sind im Team starteten für das Team „Ravensburg läuft für Toleranz“. Lea und Fabienne sind Siegerinnen ihrer Altersklassen – Herzlichen Glückwunsch dazu! Unser Schulleiter Herr Greiner lief gemeinsam mit Herrn Paul für und mit dem Kinderregenwaldteam.

Ravensburg läuft

Foto von links nach rechts: Julia Sterk, Lilian Roth, Lina Stern, Melissa Müller
Foto von links nach rechts: Julia Sterk, Lilian Roth, Lina Stern, Melissa Müller

Die Staffel des Kinderregenwald-Teams lief am 27. Juni 2015 ein beherztes Rennen, wenn es auch nicht für einen der vorderen Plätze ausreichte.

Weitere Ergebnisse: Moradi Azizullah: 51:04 Min. über 10 km; Roland Paul: 2. M 60, 46:57 Min. über 10 km

Kinderregenwald-Team stellt erfolgreiches Läufertrio

Bild von l.n.r.: Bärbel Paul (56:01 Min.), Roland Paul (50:20 Min.), Barbara Jans (50:48 Min.).Anstatt eines gemütlichen Vatertags-Ausflugs begaben sich drei Regenwaldkinder bei besten läuferischen Bedingungen auf die wunderschöne Laufstrecke am Heiligenberger Schloss, die zweimal durchlaufen werden musste. Während Bärbel Paul ihre Altersklasse W60 über die Distanz von 10,6 Kilometern gewann, erreichen Barbara Jans und Roland Paul jeweils den zweiten Platz in der W40 bzw. M60.

8. Fisherman’s Friend StrongmanRun

Bild von l.n.r.: Andreas Hund (3:09 Std), Peter Greiner (3:43 Std), Klaus Kuhnt (3:38 Std)In die „grünen Hölle“ am Nürburgring, dem weltgrößten Hindernislauf, wagten sich bei nieselndem Regen bei erfrischenden 10 Grad Celsius 11.906 Läufer(Innen), darunter auch Peter Greiner, Schulleiter der Edith-Stein-Schule, mit seinen beiden Kollegen vom Beruflichen Schulzentrum Wangen. Die knapp 24 Kilometer lange Laufstrecke mit einer Höhendifferenz von etwa 1300 Höhenmetern führte über 34 imposante Hindernisse, wie z.B. Reifenstapel, Strohballen und bis zu knapp 8 Meter hohen Holzkonstruktionen. Kies, Matsch und Stromfäden samt einem 7 Grad kaltem Wasserbecken kosteten den „Strongmen“ die letzten Kraftreserven. „Natürlich sind wir als Kinderregenwald-Team im nächsten Jahr wieder dabei!“

Ergebnisse des KiRegWa-Läuferteams vom Schmalegger Frühlingslaufes (10,1 km, kupiert)

  • Lilian Roth (60:03 Min., 1. weibl. Jugend)
  • Florian Reisacher (46:01 Min, 9. Männer)
  • Stefan Zent (52:36, 14. Männer)
  • Roland Paul (46:28, 3. M60)
  • der von Herrn Nikolai Jönsson hervorragend betreute Läufer aus der Klasse BVJ taucht leider nicht in der Bestenliste auf. Er hatte nicht seinen besten Tag und war im hinteren Teil des Läuferfeldes zu finden.

Indoor-Cycling für einen guten Zweck

Indoor-Cycling für einen guten ZweckUnter dem Motto „Schwitzen für den guten Zweck“ bei der „ersten 24h –Indoor-Cycling-Aktion“ der Schwäbischen Zeitung und dem Fitness-Studio Radius floss auch bei Mitgliedern des Kinderregenwald-Teams u.a. Roland Paul kräftig der Schweiß. Die Spendengelder für die gefahrenen Kilometer kommen dem Verein „SZ-Nothilfe e.V.“ zugute, der unbürokratisch in Not geratene Familien unterstützt, die durch das Raster staatlicher und privater Hilfsleistungen gefallen sind.