Schulstart der Berufsfachschule

Kennenlernen bei Stadtrallye und Frühstück

Die diesjährigen Einstiegsklassen der Berufsfachschule hatten zu Beginn des Schuljahres die Gelegenheit, sich als Klasse näher kennenzulernen und die Mitschüler auch außerhalb des Unterrichts zu erleben. Die Kennenlerntage der beiden Klassen begannen jeweils am Untertor, von wo aus ein kniffliges Stadtquiz die Schülerinnen und Schüler durch Ravensburg führte. Das Ziel der Rallye Schulstart der Berufsfachschule weiterlesen

Nachtrag: Schmalegger Lauf

UNESCO-Kinderregenwald-Team läuft in den Frühling hinein

Beim diesjährigen Schmalegger Lauf nahmen Andreas Deginder, Lazkin Habo, Ryad Jilo, Kristina Makeeva und Hussein Younes für unsere Edith-Stein-Schule teil. Über zehn Kilometer mussten die Kräfte für eine lange Strecke genügen, denn jeder wollte beim Einlauf noch Kraft für einen Endspurt haben und selbst der Schnellste benötigte 34 Minuten. Ryad Jilo erzielte bei den 18- bis unter 20-Jährigen den Spitzenplatz Nachtrag: Schmalegger Lauf weiterlesen

Landeswettbewerb der Agrarwissenschaftlichen Gymnasien

Landessieger in der Kategorie Wirtschaftslehre

Die Schüler Nico Widmann und Kilian Schoch des Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums der Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf gewinnen den 1. Preis beim Landeswettbewerb „Agrarwissenschaftliche Gymnasien innovativ im Ländlichen Raum“ in der Kategorie Wirtschaftslehre. Mit Ihrer Arbeit „Schmackomaten – Lebensmittelautomaten im Landkreis Ravensburg“ wurden Sie am Samstag, 28.09.2019 auf der Bundesgartenschau in Heilbronn von unserer Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, und dem Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Herrn Peter Hauk, geehrt.

Vorbereitung Arbeit/Beruf

Die Klasse VABR4 im Kunstmuseum

Schon am zweiten Tag des neuen Schuljahres 2019/2020 besuchte die Klasse VABR4 der Edith-Stein-Schule mit der Jugendberufseinstiegshelferin Frau Nagel und ihrer Klassenlehrerin die Ausstellung FACE IT! im Kunstmuseum Ravensburg. So konnte sich die Klasse nicht nur ein Bild der interessanten Ausstellung machen, sondern auch von ihren neuen Mitschülerinnen und -schülern. Im anschließenden Workshop wurden Gesichter verfremdet: Jedes Gesicht ist ein Ort des Zeigens und Verbergens – auch in der Schule!

Bundesumweltwettbewerb 2019

Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln

Das Projekt von Anna-Lena Riegger, Carina Roth und Severin Zeuschner mit dem Thema: „Blühstreifen als Brücke zwischen Landwirtschaft und Artenvielfalt“ gewinnt einen Sonderpreis beim 29. BundesUmweltWettbewerbs (BUWII). Und wird damit für eine der zweitbesten Arbeiten bundesweit ausgezeichnet. Die Gewinnerinnen und Gewinner des 29. BundesUmweltWettbewerbs (BUW) wurden am 14. September 2019 in Frankfurt feierlich für ihre Leistungen geehrt. Bundesumweltwettbewerb 2019 weiterlesen

Abschlussexkursion des VAB

Schiff ahoi…

hieß es am 3. Juli, als die Klassen VAB 1 und VAB 4 (Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf) unserer Schule sich auf See begaben. Und auf dem „Schwäbischen Meer“ bot sich die Gelegenheit von Lindau aus eine Hafenrundfahrt mit zu erleben – Richtung Wasserburg, dann auf die schweizerische und österreichische Seite.

Bei herrlichem Sonnenschein war zuvor der Leuchtturm in Lindau bestiegen worden, gefolgt von einem Spaziergang am Ufer des Bodensees entlang… Und ein Stadtbummel in der malerischen Altstadt durfte natürlich auch nicht fehlen.

Organisiert wurde der Ausflug von Frau Nagel, unserer Jugendberufsbegleiterin, der unser herzliches Dankeschön gilt.

Engagement im Schülerprojekt

Upcycling: Werte-Friedensuhr

Ein großes und großartiges Kunstwerk steht vor dem Haupteingang der Edith-Stein-Schule. Die Werte-Friedensuhr ist aus ‚Schrott‘ gebaut, ein Musterbeispiel für Upcycling. Abiturienten*innen bekennen kräftig Farbe zu Menschenwürde und Menschenrechten. Sie beziehen äußerst kreativ Position zu zentralen Werten unserer demokratischen Gesellschaft. Die Werte-Friedensuhr steht bewusst unübersehbar im öffentlichen Raum, am Haupteingang der Edith-Stein-Schule Ravensburg. Zudem fordern die Schüler*innen vielsprachig und symbolisch weltweiten, ‚himmlischen‘ Frieden. Engagement im Schülerprojekt weiterlesen

UNESCO-Projektschule

Schülergruppe auf dem UNESCO-Seminar

Beim diesjährigen UNESCO-SchülerInnenseminar in Bad Urach unter der bewährten Leitung von Monika Bresch und Marlies Raub reisten für unsere Schule Aysam Hamou, Issa Khalo und Robert Kovacs (alle VABR2) an. Unter dem Motto „Future Fashion“ versuchten sie dort dem Trend der billigen Kleidung entgegenzuwirken und zu reflektieren, wie die gesamte Wertschöpfungskette bei Textilien nachhaltiger und menschlicher gestaltet werden kann.

Dabei ging es um existenzsichernde Löhne, faire Modelabel, Kleidertausch, Upcycling (Verwertung abgetragener Kleidung zu Kunstwerken) und gegen moderne Sklaverei. Letzteres kommuniziert man durch einen Flashmob. Die Schüler kehrten angeregt und enthusiasmiert durch den offenen Gedankenaustausch innerhalb des UNESCO-Netzwerkes zurück.

Ravensburg läuft

Schüler läuft beim Ravensburger Stadtlauf mit

Am 29. Juni wurde in Ravensburg der 30. Stadtlauf durch die historische Altstadt gestartet. Vier Runden waren zu bewältigen, insgesamt 10 km bei hochsommerlichen Temperaturen. Mit dabei auch Adrian Weniger. Zusammen mit sechs anderen Schülerinnen und Schülern trainiert Adrian seit einigen Monaten und bereitet sich mit der Initiative „Ravensburg läuft für Toleranz“ auf eine kombiniert sportlich und kulturelle Ausfahrt nach Eriwan (Armenien) vor. Auf dem Programm dort steht neben touristisch, kulturellen und politischen Themen auch die Teilnahme am zu dieser Zeit stattfindenden Marathonlauf.

UNESCO-Projektschule

Schulpreis für Insektenschutzprojekt

Beim diesjährigen UNESCO-Projektschulpreis gab es insgesamt sechs Einreichungen. Die Jury setzte sich aus Vertreter*innen der Schulleitung, des UNESCO–Teams sowie der SMV zusammen. Den mit 150 Euro dotierten, ersten Platz belegten Anna-Lena Riegger, Carina Roth und Severin Zeuschner des agrarwissenschaftlichen Gymnasiums mit ihrer Seminararbeit UNESCO-Projektschule weiterlesen

Preis der Gesetzlichen Unfallversicherungen

Schülerin gewinnt beim Präventionsprogram „Jugend will sich-er-leben“

Gelernt mit Fehlern umzugehen und sich dabei noch über 50 EUR freuen kann sich Chantal Neumann aus der Berufsschulklasse für medizinische Fachangestellte in Aulendorf. Sie hat zusammen mit ihren Mitschülerinnen beim Präventionsprogramm der Gesetzlichen Unfallversicherungen für BerufsschülerInnen „Jugend will sich-er-leben“ teilgenommen und gewonnen. Der diesjährige Schwerpunkt des Präventionsprogramms bildete das Thema „Fehler und Fehlerkultur“. Auch die Schule konnte sich über einen Schulpreis freuen, der dem Abteilungsleiter für die Berufsschule, Herrn Vosseler, von einem Vertreter der Unfallkasse Baden Württemberg ausgehändigt wurde.

Exkursion der Klasse GG2

„Time is brain“ – Bei Schlaganfall zählt jede Minute!

Am 24.06.19 war die GG2 mit der Fachlehrerin Frau Koҫ auf der Stroke Unit des Elisabeth-Krankenhauses in Ravensburg zu Besuch. Was ist überhaupt ein Schlaganfall und welche Formen gibt es? Warum ist schnelles Handeln bei Schlaganfall so wichtig? Wie sieht die Akut-Behandlung auf einer solchen Stroke Unit im Krankenhaus aus? Exkursion der Klasse GG2 weiterlesen